27. Schwule Filmwoche Freiburg

House Of Boys

House Of BoysDRAMA, LU/DE/NL 2010
Jean-Claude Schlim, 35 mm, 113 min, DF

Donnerstag
28. April
22:45

Das Jahr 1984. Der 18-jährige Frank hat sein Leben in der luxemburgischen Kleinstadt bei seiner spießigen Familie satt und reißt nach Amsterdam aus. Dort findet er Unterschlupf im Stripclub „House of Boys“, wo er sich zwischen einigen anderen schrillen Gestalten richtig ausleben kann. Unter dem strengen Regime von „Madame“ (Udo Kier als exzentrische Puffmutter) beginnt er eine Karriere als Tänzer. Es gibt viel Glamour, Sex, flotte Discobeats und natürlich jede Menge schöne Männerkörper.

Alsbald verliebt sich Frank in seinen Zimmergenossen Jake, den bisexuellen Star des „House of Boys“.House Of Boys Dieser hat zu Franks Leidwesen eine Freundin. Als Frank es gerade geschafft hat, Jakes Herz zu erobern, erfährt er, dass Jake am zu dieser Zeit noch kaum bekannten AIDS erkrankt ist. Es beginnt ein verzweifelter Kampf gegen die Krankheit, der kaum zu gewinnen ist...

Zu Beginn schrill, ausgelassen und bunt, zum Ende hin dramatisch, gefühlsgeladen und traurig – eine Liebesgeschichte in den Anfangsjahren von AIDS. Absolut sehenswert!

 

Trailer

 

Link

 

Publikumsnote

  • 1,68 (40 Stimmen)

 

Kauf-DVD

Diese Seite wurde am 29.4.2011 um 15.56 Uhr aktualisiert.