27. Schwule Filmwoche Freiburg

Ausente (Absent)

Ausente (Absent)Teddy-Gewinner, AR 2011, Marco Berger
Digital, 87 min, OmeU

Donnerstag
28. April
20:45

Ausente erzählt die Geschichte von Martín, einem 16-jährigen Jungen, der einen perfiden Plan ersinnt, um seinem von ihm bewunderten Sportlehrer Sebastian näher zu kommen.Ausente (Absent)

Unter einem Vorwand schafft er es, eine Nacht in dessen Wohnung verbringen zu können und somit in seine Privatsphäre einzudringen. So gnadenlos wie nur ein pubertierender Jüngling sein kann, nützt er die Hilfsbereitschaft des Lehrers aus. Immer wieder bringt er ihn in heikle Situationen, spielt mit Tabus und bringt den gutmütigen Sebastian in Erklärungsnot. Als dieser die Intention seines Schülers erkennt, befindet er sich längst in einem bizarren Abhängigkeitsverhältnis, bis der Film eine tragische Wendung nimmt.

Ausente (Absent)Der junge argentinische Regisseur Marco Berger (Plan B) spielt viel mit Blicken und Gesten und erzeugt eine unter die Haut gehende Spannung, verstärkt durch den genialen Soundtrack und die kühlen, präzise komponierten Bilder.

“Ein geradezu sinnlicher Film ... der am Ende ein gar zu Tränen rührendes Drama wird.” Player

Gewinner des Teddy Award 2011 für den besten Spielfilm.

Trailer

 

Publikumsnote

  • 3,14 (99 Stimmen)

 

Vorfilm: Trailing Arbutus

 

Trailing ArbutusCA 2010, Hope Thompson, Digital, 23 min, OV

Dr. Timothy Arbutus ist fahrender Blumenkünstler, der 1975 die Massen in Toronto verzückt. Sein Assistent Fitzrooy steht ihm seit 30 Jahren zur Seite, als er wegen Arbutus’ neuester Affäre entlassen wird. In einem verzweifelten Versuch, Arbutus seine Liebe zu beweisen, folgt er ihm in die schwule Unterwelt Torontos. Mystery-Komödie!

 

 

Diese Seite wurde am 22.5.2011 um 16.42 Uhr aktualisiert.